Juni 21, 2010

Salve Magister…

Posted in Erleben um 8:03 pm von deadra

…Perdituri te salutant!

Heute war scheinbar offizieller Zolle-deinem-Meister-die-Dankbarkeit-die-ihm-Gebürt Tag.

Zuerst musste ich bei der Arbeit das Hamsterlied singen. Weil ich einer Schülerin versprochen hatte, dass ich ihr das Hamsterlied vorsinge, wenn sie die Prüfung positiv schafft. Heute kam sie wieder, mit einem breiten Grinsen und „Sing mir das Hamsterlied! Ich hab‘ auf die Prüfung ein 2-3!!!“. Also hab‘ ich das Hamsterlied gesungen. Allein ist es peinlich, irgendwie. (Dass ich den Text noch kann ist auch peinlich, irgendwie.) Aber…naja, egal. Sie ist positiv, und eine neue Generation kennt jetzt das Hamsterlied.

Und dann hab‘ ich jetzt grade innerhalb von einer Stunde 40 Verse Ovid kampfübersetzt. Allein. Auf mich gestellt. Mit nichts als meinem eigenen, vom Meister ausgebildeten Genie (und einem Stowasser, und der zweisprachigen Reclam-Gesamtausgabe).

Und jetzt trink‘ ich genüsslich ein wohlverdientes Schlückchen Wein. In Dankbarkeit ^_^

6 Kommentare »

  1. kalafudra said,

    Du musst diesen Eintrag dem Meister schicken, weißt du das?

  2. L said,

    Der Meister. :)

    Wer hätte gedacht, dass das Gesicht des Humanismus so oft grinsen könnte.

  3. L said,

    Um deinem Genie und Wahnsinn nachzueifern werde auch ich was kampfübersetzen, sobald mein Seminar fertig ist.

    Oder… wollen wir uns mal treffen und zusammen kampfübersetzen? :) (Mir schaudert vor dem Gedanken, da ich seit Jahren nichts mehr übersetzt habe…. aber es wäre schon megacool.)

    • deadra said,

      Mein Wahnsinn ist nicht nacheifernswert.

      Und ich übersetze ja nicht aus Spaß. Ich übersetze für Geld. Für brilliante Latein-Schülerleins, die glauben, dass man ihnen am Tag vor der Prüfung in 90min durch 40 vorzubereiten-gewesen-wärende Verse Ovid helfen kann. Oder, so wie heute, für Latein-Schülerleins, die in 90min Hygins Oedipus übersetzen wollen, ohne Hygins Oedipus überhaupt bei sich zu haben.*
      So maso wär‘ ich nicht, wenn’s dafür kein Geld gäbe.

      * Natürlich hab‘ ich den Text ausfindig gemacht (Gröbis Linksammlung sei gepriesen!), und eine einigermaßen brauchbare englische Übersetzung gefunden (Gröbis Linksammlung sei gepriesen!), die mir beim „Gemeinsamen Übersetzen“, sprich beim Dem-Schüler-langsam-auf-Deutsch-Ansagen, geholfen hat. Irgendwer darf mir dann noch erklären wie sich die Sphinx mitten auf irgendeinem verwüsteten Feld in den Tod stürzen konnte…aber bitte.

      • L said,

        Um den Job beneide ich dich.
        Mit Latein herumtun und noch Geld dafür kriegen.
        :)

        Ich würde mich gerne an der Aeneis versuchen (die haben wir Jammerlappen ja nie gemacht, nur ihr coolen Leute.)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: