Juni 4, 2010

Was mich so fertig macht…

Posted in Erleben um 9:20 pm von deadra

(abgesehen von Sachen, die tatsächlich schlimm sind)

…ist, dass ich weiß, was „Urea“ auf Deutsch heisst.

Weil jede zweite Creme, an der ich vorbeikomme, „Urea“ groß vorne drauf stehen hat.

Und mein unpraktisches, zugemülltes Hirn hupft sofort zu „Harnsäure“, und fixiert sich dann auf „Harn“, und liefert die entsprechende Reaktion von „igittigittigittigittdamitwerdichmichsichernichteinschmierenIGITT!!!!1!“

Aber mein zugemülltes Hirn weiß auch, dass Harnsäure nicht im Harn ist, sondern im Blut („igittigittigittigittdamitwerdichmichsicherauchnichteinschmierenIGITT!!!!1!“) … also muss ich mich nicht nur ekeln, sondern auch über das Labelling ärgern, das irreführend und grenzenlos verwirrend (und grindig) ist. Weil die kleine PR-Frau in meinem Hirn nicht einmal dann Frieden gibt, wenn sie sich ekelt.

Das alles beweist eine der wichtigsten Lektionen, die ich in Schlaining gelernt habe. Wenn man wissen will, wie ein Mensch denkt, muss man zwei Dinge wissen:
1.) Was haben die Eltern gemacht?
2.) Was war das erste Studium/der erste erlernte Beruf

3 Kommentare »

  1. kalafudra said,

    Also, ich find das Urea-label nicht ganz so grindig. Mich ärgern die freien Radikale mehr.

    • L said,

      genau, so Radikale muss man einsperren. ^^

      • deadra said,

        Freie Radikale sind super, solang’s die richtigen Radikalen sind. Müssen halt Linke sein ^^

        Aber Urea? Wäh.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: