März 23, 2010

Die Qual der Wahl

Posted in Erleben um 9:29 am von deadra

Ich hab am Wochenende mit Schrecken festgestellt, dass ich eine neue Armbanduhr brauche.
Normalerweise denk‘ ich über meine Uhr nicht nach…die ist einfach, und das passt mir so. Ich will nicht drüber nachdenken müssen, ob sie irgendwo dazu passt, oder ob ich sie bei dem, was ich gerade machen will, zerstören könnte. Ich brauch einfach nur eine Uhr, damit ich mich richtig angezogen fühle. Und gelegentlich um zu ergründen wie spät es ist.

Bevor ich mich irgendwann (Samstag?) von einem Juwelier zum nächsten begebe, auf der abenteuerlichen Suche nach der Neuen Uhr, hab‘ ich mir überlegt, dass ich vielleicht zuerst auf Amazon ein bisschen stöbern sollte…um herauszufinden was ich mir so vorstelle. (Weil mit Analog – Lederband – Dunkel – NICHT Zart kommt man nicht so wirklich weit.)
Stunden – kein Scherz, STUNDEN!!! – später hab ich 23 offene Tabs mit Castingkandidaten, die alle Neue Uhr werden könnten…oder vielleicht nicht.
Ich steh inzwischen nämlich vor einem ganz unerwarteten Problem. Will ich eine Uhr, die ok ist, und unauffällig, und die einfach immer mehr oder weniger passt, egal ob ich im Park bin oder in einem Büro? Oder will ich vielleicht zwei Uhren, eine für meinen Alltag, und eine, die evtl zu einer Bluse passt? Oder eine schwarz/blau/graue und eine braune? Eine ganz tolle, relativ teure und eine billige? Oder zwei mittel-preisige? Oder gar – schweig still, mein Herz – zwei tolle/teurere? Oder überhaupt…

Wenn mich meine Uhr nicht durch ihr über-alle-maßen-lädiert-sein im Stich lassen würde, dann müsst ich mir über das Ganze auch nicht mein entscheidungsschwaches Köpfchen zerbrechen. Aaargh.

6 Kommentare »

  1. L said,

    Ich persönlich war immer sehr zufrieden mit einer Swatch irony (heißt wirklich so), praktisch unzerstörbar und nicht so „mädchenhaft“.
    Aber beim Umzug vor 1,5 Jahren habe ich sie in eine Umzugskiste getan, von der ich nicht weiß, welche sie ist. Und seither bin ich ohne Uhr unterwegs.

    Aber Uhren sind echt cool.
    Ich verstehe auch dein Bedürfnis nach zweien.
    Du musst dann den winner im Austria’s next topwatch Contest zeigen.

    PS: Ich würde reale shops gegenüber online-shopsbervorzugen, damit du weißt, ob die Uhr nicht zuschwer/leicht/das Band nicht zu rutschig und whatever ist.

    • deadra said,

      Eine Swatch Irony ist auch auf der Liste…unter den „Passt Immer“-Kandidaten. Was mich an der ein bisschen stört ist, dass Swatch so ein eigenes System haben. Und wenn ich dann was brauche (Batterie, Uhrband), dann kann ich nicht einfach in den ersten Juwelier gehen, der mir unterkommt, sondern muss einen finden, der Swatch führt. Meh.

      Bei Amazon steht dabei, wie schwer die Uhr ist (das ist mir relativ egal – meine extra-schöne Silberuhr ist mindestens doppelt so schwer wie die normale, und das stört mich auch nicht), und solang das Band aus Leder ist, hab‘ ich auch kein Problem. Aber Leder muss es halt sein. Und auch das steht dabei.

  2. kalafudra said,

    Vielleicht solltest du dir einfach mal einen Preisrahmen setzen (Mehr als xy Euro geb ich keinesfalls aus) und dann schauen, was sich alles in dem Preisrahmen ausgeht…

    • deadra said,

      Ich hab mir einen Preisrahmen gesetzt. „Mehr als €50 für eine Uhr sind lächerlich und unnötig!“
      Dann hab‘ ich eine wunderbar-traumhaft-tolle Uhr um fast €70 gesehen, und es wurde „Mehr als €70 geb‘ ich sicher nicht aus!!!“.
      Und dann hab‘ ich noch eine traumhafte, aber ganz andere Uhr gesehen, und es wurde „Aber €100 für ZWEI supertolle Uhren sind so eigentlich auch gerade noch so gut wie vertretbar…?“.

      Sigh.

  3. marion said,

    ich dachte, du hast nur ein neues band gebraucht….

    • deadra said,

      Ich hab‘ ein neues Band gebraucht, damit ich nicht nackt durch die Gegend laufen muss.

      Bei der Gelegenheit hab‘ ich halt auch zum ersten Mal seit mindestens 8 Jahren die Uhr an sich betrachtet und festgestellt, dass sie so üüüüberhaupt gar nimmer schön ist. Teilweise ist sie schon nicht einmal mehr silbrig. Sagen wir’s so…wenn’s ein Kleidungsstück wär, dann würd ich’s nicht mehr in der Öffentlichkeit anziehen.
      Und eine schöne Uhr wär halt schon…schön ^^


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: