April 22, 2009

Miaaaaaau

Posted in Erleben um 10:04 am von deadra

Stellen suchen ist schwierig und nervenzermürbend und seelenzerfressend, aber das tatsächliche Bewerben ist noch schlimmer.

Ich fühl mich als wär ich gleichzeitig das heimatlose Kätzchen *und* Edith Klinger.
Schaun Sie sich das liebe kleine Viecherl an. So lieb und zutraulich. Hat alle Impfungen und einen hübschen Lebenslauf. Es ist flexibel, geht gut mit Stress um, und stubenrein ist es auch.
Bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, …

Bleh.

3 Kommentare »

  1. kalafudra said,

    Oh ja, ich weiß ganz genau wie du dich fühlst.

    (Hab ich dir eigentlich erzählt, dass ich gekündigt habe?)

  2. deadra said,

    Nein, hast du nicht. Echt?

  3. L said,

    quote: „Ich fühl mich als wär ich gleichzeitig das heimatlose Kätzchen *und* Edith Klinger.“
    ingenious!
    Wünsche dir viel Erfolg :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: