Januar 31, 2008

my castle…

Posted in Erleben um 9:32 pm von deadra

Ich werde eine Wohnung haben, mit einer gepanzerten Tür mit fünfzehn unknackbaren Sicherheitsschlössern.
Die Wohnung wird sich in einem Schloss befinden.
Um das Schloss eine undurchdringliche Dornenhecke.
Außen herum ein tiefer Burggraben.
Dann eine Mauer, dann ein Sumpf, dann noch eine Mauer (mit Stacheldraht), dann ein undurchdringlicher, verzauberter Wald, dann noch eine Mauer unter Hochspannung und mit nur einer winzigkleinen Tür, vor der ein Sphinx Wache steht, der nur diejenigen am Leben lässt, die das Passwort kennen (und eventuell Pizzaboten).
Das Passwort wird sich täglich ändern. Und weil ich es mir selber ausdenke & erwürfle & durch die Google-Zufallsfunktion ermittle, wird es durch keinen Algorithmus zu knacken sein.

Wenn das ganze allein auf einer Insel mitten im Meer wäre, und darüber dann auch noch Tag und Nacht eine Kohorte Drachen kreisten, die Grendels Mutter als Drachen im Vergleich wie einen Teletubby aussehen lassen, dann könnte – eventuell – annähernd jene Form von Privatsphäre erreicht sein, die ich mir im Moment wünsche.

4 Kommentare »

  1. le said,

    Was ist denn passiert?

  2. deadra said,

    Lange Geschichte…
    lässt sich schriftlich schwer erzählen…ich ruf‘ dich mal an.

  3. abstrakt said,

    Auf die Geschichte wär ich aber auch neugierig…

  4. marion said,

    mei:D


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: