Mai 4, 2006

Borderline

Posted in Erleben um 2:33 pm von deadra

Ein kleines Rezept für ein selbsterzeugtes Borderline-Syndrom gefällig?

Man stürze sich einen Nachmittag und Abend lang in die gesammelten Freuden der humanitären Intervention (Kambodscha, Somalia, Ruanda…).
Und dann, wenn die Stimmung sich so richtig schön festgesetzt hat, dann gehe man zur Erheiterung auf

Godawful Fan Fiction – Read them and weep

Es ist eine kleine Auswahl am Schlimmsten, was die Welt der Fanfics zu bieten hat. … Es ist einfach unglaublich lustig, was manche Leute so einfach ins Netz stellen. Hier die Review für ein Meisterwerk der Star Trek – Voyager Fanfiction, betitelt: "Quiet Night":

A story of 383 words, seven of which are misspelled and the remaining 376 are variations of "ooooooh".I won't soon forget the big romantic finale…

*kiss, kiss*
*gasp*
*groan*
*squeak*
*aaaaaaaaaah*
*grunt*
*groan*
*squeak*
*groan*
*squeak*
*groan*
*squeak*
*grunt*
*squeak*
*oh, oh, oh, oh*
*aaaaaaahhhhhhh*
*mmmmmmm*
*kiss, kiss, kiss, kiss*
*silence*

Oh dear. I hope I haven't ruined it for you!

 

… … …

Nur so nebenbei gefragt…kennt ihr eigentlich Bruno, die Stimme des schwulen österreichischen Fernsehens?

8 Kommentare »

  1. b said,

    *rofl*
    ich weiß nicht, wie du solche seiten immer findest, aber die ist wiedermal spitze!
    ich glaub ich muss mir jetzt „legolas, zero and learoyd at walmart“ ganz geben! :D

    wie gehts übrigens bei deinem endspurt?

  2. deadra said,

    Tja…ich überlege ernsthaft ob ich nicht vielleicht auch so eine Rubrik aufmachen sollte – auf genug schlechte Fics stosse ich auf jeden Fall. Hm.

    Mein Endspurt…tja:
    2/3 hab ich seit heute hinter mir.

    *sing* There’s a light at the end of the tunnel…. *sing*

  3. abstrakt said,

    *rofl* Also ich find „Quiet Night“ genial – zumindest den Teil aus der Review, es war mir nicht möglich, den vollen Text zu finden. So eine fanfic hat zuvor vermutlich noch keiner geschrieben. Ich würde fast so weit gehen, das als Kunst zu bezeichnen. Eine brilliante Idee wars auf jeden Fall…

    Wer soll Bruno sein??

  4. deadra said,

    Jaja…Bruno.
    Aaalso: Bruno = Sacha Baron-Cohen, ebenjener extrem populäre britische Comedian, dessen nervige Charaktere weltweit Leuten die Nerven aufreiben.

    Am Anfang war Ali G, der nervtötende „Wigger“ aus Essex.
    Dann kam Borat, der widerliche Kasache, der mir noch mehr auf die Nerven geht als Ali G.
    Und dann, ja dann, kam Bruno (nur ein Name, wie Madonna), ein vermeintlicher österreichischer Moderator für „Austrian Gay Television“ (Er hat sogar ein Mikro mit einem gestylten, blassblauen ORF-Logo). Bruno ist sehr tuntig, steht total auf Madonna und überhaupt alles, was stylisch ist (er moderiert ja auch ein Modemagazin *g*). Er macht im Prinzip dasselbe wie Borat – sprich er interviewt Leute und bringt sie dazu, total arge Sachen zu sagen. Nur halt nicht über Juden sondern über Homosexuelle. Und er schafft das mit dem besten österreichischen Akzent, den ich je gehört habe. Ich hab‘ nicht die geringste Ahnung, wie er das macht…aber ich nehme Bruno den Wiener ab.

    Es ist genial.
    Ich könnt‘ das nicht.

  5. abstrakt said,

    Ach so, der Typ aus Ali G. Ja, den hab ich schon mal gesehen, als er irgendeine Sportmannschaft interviewt hat, allerdings wusste ich nicht, dass er da Bruno heißt.

  6. tja said,

    ka

  7. mrsletsrock said,

    also echt du hast glaub ich keine ahnung von borderline sowas wie du schreibst oh man, genau wegen solchen leuten wie dir, verzwifeln wiederum andere! klar ich weiß was du meinst , aber genau kann ich sagen okay jede frau die diät macht sollte sich nich tso anstellen weil die kinder in afrika hungern!!! also ich wäre vorsichtig mit solchen äusserungen wie du sie machst!!! urteile nicht über leute deren weg du nicht gehst!!!!!!!!!!!!!!!
    ALles liebe

  8. deadra said,

    Ähm.

    Es war nicht meine Absicht irgendjemanden zu beleidigen, oder etwas herunter zu spielen – das war ein Missverständnis.

    Übrigens ist dieses Blog ganz genau das, was darauf steht – ein Luftschloss, nämlich. Also weder ganz ernst gemeint noch ganz ernst zu nehmen. :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: