Februar 26, 2006

hach

Posted in Träumen um 12:09 am von deadra

Mein heutiger Tag war CSR gewidmet…alles sehr frustrierend – allein die Überlegungen dahinter…na egal.

Jedenfalls hab ich in einer Pause den Fernseher eingeschaltet und bin auf ein sehr gemeines Programm gestossen:

„The 20 best…“ Das ist ein böses Urlaubsprogramm. Reisejournalisten (für den Job allein würd ich, glaub ich, so gut wie alles tun, aber das ist eine andere Geschichte) empfehlen da jede Woche die 20 besten … irgendwas.

Heute waren es Hotels. 20 genialste Hotels, verstreut über den ganzen Globus. Das einzig gemeine daran war, dass sie jeweils den Mindestpreis pro Nacht für ein Doppelzimmer links oben in der Ecke eingeblendet hatten…das hätt ich nicht gebraucht…echt nicht.

Was habe ich gelernt?

1. Das Copacabana Palace in Rio bietet jeden Sonntag ein brasilianisches Buffet.
2. Das Clarence in Dublin, laut diesem Programm das viertbeste Hotel der Welt, gehört Bono. Das hat faszinierenderweise denselben Charme wie Barnacle’s damals…oder noch mehr. Aber mit 5 Sternchen. Und wenn man Glück hat trifft man den Besitzer im Lift.

3. Das Burj Al Arab in Dubai hat genug verarbeitetes Blattgold in der Innenausstattung um ein Fussballfeld zu bedecken. Und das faszinierende daran ist, dass es trotzdem nicht kitschig wirkt. Opulent, eskapistisch, in jeder Hinsicht „over the top“, aber nicht kitschig.

4. Im Ritz in Madrid bekommen Stammgäste eigene Bademäntel mit ihren Initialen drauf, Stammpersonal (also immer dieselben Butler, etc.), und haben scheinbar eine Auswahl an Kunstgegenständen, die sie sich für den Aufenthalt in die Suite stellen lassen können.

5. Das W Hotel New York (schöner und stylisher wird’s nicht) ist nach Inspiration von „The Secret Garden“ (F. H. Burnett) dekoriert. Jedes Zimmer hat ein kleines Blumenkistl mit Gras, eine kultige Retro-Gießkanne, und ein süßes Schild „Water me“ – als Erinnerung, dass man sich auch um das eigene, innere Wohlbefinden kümmern sollte.

6. Blake’s in London ist DER Traumpalast schlechthin. Abgesehen vielleicht vom Danieli in Venedig. Aber die zwei kann man nicht wirklich vergleichen. Allein die Vorstellung…wenn man genug Kleingeld hat, kann man im ehemaligen Palast der Dogen schlafen!

7. Das Four Seasons in Istanbul ist, und das ist kein Scherz, ein umgebautes Gefängnis. Und das mitten in Sultanahmet. Genial.
8. Wer im Peninsula in Hong Kong eine Suite bewohnt kann mit dem hoteleigenen Hubschrauber über die Bucht in die Stadt zum shoppen fliegen. Wobei es mir ein Rätsel ist, warum irgendjemand dieses Hotel je freiwillig verlassen wollen würde.

9. Als ich in Nizza war hätte ich das Negresco nicht nur von außen bewundern sondern zumindest in die Lobby gehen sollen. wow. Wow. WOW!!!!

10. Ich muss sooo reich werden…

btw: Hymne des Tages – „Finding you“ von The Go-Betweens

9 Kommentare »

  1. le said,

    Hast schon recht, stachel meine Reiselust noch ein bisschen an. Ich hab’s nicht anders verdient.
    Ich will Bono treffen. *seufz*

    „Finding You“ – die A1-Werbe-Weihnachts-Hymne?

  2. deadra said,

    He – wenn ich mit meiner Reiselust leben muss, dann hast du dich möglichst solidarisch zu zeigen! (Ich weiß, streng genommen bin ich „weg“…aber das zählt irgendwie nicht.)

    Äh…äh…ja, gut möglich. Um ehrlich zu sein weiß ich’s nicht mehr. Aber ich glaube schon.

  3. le said,

    Und wie das zählt… aber gut, ich komm auch bald weg (auch wenn ich in Istanbul nicht im Four Seasons wohnen werde), es sei dir also nochmal verziehen. :)

  4. deadra said,

    An Sultanahmet kommst du in Istanbul nicht vorbei…das ist DAS Viertel…der wirklich, wirklich sehenswerte Teil. Das Four Seasons ist praktischerweise mitten drin, aber du kannst ja auch so hin.

    Ich hab ein PC-Spiel, das dort spielt. Und es ist alles so unglaublich schön. Die Moscheen, der Basar (Kaffee trinken und Domino spielen – vergiss nicht, ich will einen Stein *g*), der Topkapi Serail (den darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt),
    Es ist gemein…ich hab das Spiel eigentlich gekauft um meine Neugier zu befriedigen…aber jetzt will ich nur noch mehr hin.

  5. le said,

    Meinst du Byzantine? Das liegt gerade bei mir und wartet darauf, dass ich Zeit habe (haha), mit all deinen anderen Spielen. Ich hab sie der Eva abgenommen :)

    Ich hab nur einen halben Tag Zeit zum Anschauen, aber ich werde mich bemühen!

  6. deadra said,

    Ah…gut zu wissen. :)

    Dann schlag ich vor du spielst zumindest ein bisschen. Dann siehst du nicht nur einen groben Plan von Sultanahmet, sondern auch einen groben Überblick von all den Sachen, die man in Istanbul gesehen haben muss.

  7. le said,

    Ich werd mir Mühe geben. Im Moment seh ich mich zeitlich nicht so raus, aber wird schon werden. Ich hab ja noch 6 Wochen.
    Was für einen Dominostein willst du haben?

  8. deadra said,

    Äh…was für ein Stein ist egal. Ich will eigentlich nur einen Beweis, dass du dort warst, Kaffee getrunken und Wasserpfeife geraucht hast wie es sich gehört.

    Wenn ich wirklich anspruchsvoll wäre, dann würd ich mir noch eine Ansichtskarte mit einem Izmir-Kachelmuster wünschen *g*

  9. abstrakt said,

    Das muss echt eine fiese Sendung sein. Ich krieg schon Fernweh, obwohl ich nur darüber gelesen hab.
    Bei Punkt 10 stimme ich dir aus vollstem Herzen zu. Das ist auch mein Plan. An den Details arbeite ich noch… Bin für Vorschläge offen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: