Dezember 14, 2005

The Train, the Tea and the Wardrobe

Posted in Erleben um 10:37 pm von deadra

Heute war wieder einer von diesen leicht surrealen Tagen:

Ich musste eine Zugfahrkarte für Samstag kaufen und mir über meinen Trip am Samstag Gedanken machen (das war ja noch nicht so schlimm, auch wenn ich London jedes Mal weniger mag).

Dann begab ich mich auf die lange und schwierige Suche nach Tesco. Es war wirklich nicht gerade einfach. Die Tatsache, dass man das Ziel eigentlich schon SEHEN kann, aber durch eine 5-spurige Hauptstrasse, ein Gewerbepark-Labyrinth und mehrere Parkplätze davon getrennt wird. – Das ist eine ganz besondere Art der Hoffnungslosigkeit.
Aber, nach einer halben Stunde fand sich eine Unterführung, und danach wurde die Sache irgendwie leichter, weil ich einfach in die Richtung gehen konnte, aus der die Leute mit den Tesco-Sackerln kamen. (Das ist auch so eine Sache…die erste Gruppe, der ich auf die Art vertraut habe, muss aus einem fahrenden Zug und über einen drei Meter hohen Stacheldrahtzaun gesprungen sein – anders ist einfach nicht zu erklären, wo die herkamen.)
Im Endeffekt habe ich Tesco gefunden und HALLELUJA – sie hatten Vanilletee!!! Betonung auf „hatten“ – ich habe den Bestand aufgekauft. Nein, kein Scherz. Das Regal ist jetzt leer. Ich will nämlich niemehr wieder da hin müssen. NIE WIEDER!!!

Auf dem Heimweg bin ich dann beim Kino hängengeblieben. Ich konnte und wollte nicht länger warten:

„The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch and the Wardrobe“
Soooo süß. Und ausgezeichnet gemacht. Die Schwächen des Buches sind natürlich immernoch da, aber dasselbe gilt für die Stärken.
Alles ist bis ins kleinste Detail herausgearbeitet, die Schlachtszene ist…einfach nur WOW. Die Besetzung ist (vielleicht mit Ausnahme von Susan und Peter) absolut ideal.
Der Film ist UNBEDINGT auf Englisch anzuschauen!!! Tilda Swinton ist einfach perfekt als Jadis – ich bin so froh, dass die Frau sich ausnahmsweise mal einem Projekt mit Massenappeal zugewandt hat. Dazu noch James McAvoy (den außerhalb Englands jetzt hoffentlich auch mehr Leute kennenlernen) als Mr. Tumnus, Jim Broadbend (geboren in Lincoln!!!) als Professor Kirke, Rupert Everett (jippieh!!!) als Mr. Fox und Dawn French als Mrs. Beaver.
Und…dann, ja dann ist da noch Aslan. Vielleicht einer der besten CGI-Charaktere, die ich je gesehen habe, ausdrucksvoll gestaltet, und gesprochen von Liam Neeson!!! Für eine wirklich bewusstseinsveränderde Erfahrung empfehle ich, zuerst „Batman Begins“ anzuschauen – vom erbarmungslosen Henri Ducard zum Messias in weniger als einer Stunde ^_^

2 Kommentare »

  1. Laura said,

    Oh ja, den Film muss ich mir noch anschauen (war schon seit Monaten nicht mehr im Kino)
    Wann bist du wieder in Österreich?

  2. b said,

    hab den film auch schon gesehen! allerdings auf deutsch. monumental vor original. aber englisch war sicher besser. ich fand die schlachtszene irgendwie sehr lord of the rings. die landschaft, die zwei heere, wie sie aufeinander zureiten. aber cool auf jeden fall!
    edmund fand ich sehr süß, aber tilda swinton war mir eigentlich zu hübsch…
    freu mich schon auf ein wiedersehen! :)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: